Jänner 2013

Die wichtigste Zeit ist es jetzt auch Holz zu schlägern für das übernächste Jahr.

Ein besonderes Wohlgefühl nach genanner Arbeit im Wald ist das knisterne Feuer aus dem Holzherd und natürlich ein guter Schweinbraten aus dem Holzofen.

Früher setzten sich die Menschen in den langen Winternächten um das Feuer zusammen und redete, was war und kommen wird. Wenn man ins Feuer schaut oder auch nur ins Kerzenlicht, wird man still und ruhig.

 

Die dicke Schneedecke war über Nacht zu Wasser geworden. Unser "Österreich" Teich stieg mächtig an, er überflutete Salzburg, Bayern, Burgenland,... die letzten Tage regnete es auch viel. Vielleicht bringt die Natur den Überfluss an Wühlmäusen in meinem Garten ein Ende.

Jedoch konnte ich schon wieder Vogelmiere ernten und geniessen.

Endlich wurde es wieder kälter und der Regen zu Schnee. (3.Feb.)

 

An einem Schützetag legt man Sauerkraut ein.

Online Shop

Unsere Bücher

Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.