Unsere kleine Bio-Landwirtschaft

Galloway

Gallowayrinder sind genetisch hornlos

Unsere Kühe bekommen nur Heu und Gras. KEIN MASTFUTTER 

 

 

Kälbchen bleiben bei den Kühen

Sie wachsen langsam heran, die Milch dient nur den Kälbern. Später fressen Sie nicht viel mehr als Gras und im Winter Heu. Als Ergebnis der ganzjährigen, artgerechten Weide- und Freilandhaltung der Tiere zeichnet sich das Fleisch des Galloway-Rindes durch seinen Gesundheitswert aus.

Rinderhaltung im Einklang mit der Natur

Unsere Galloway - Rinder werden in extensiver Weidewirtschaft gehalten.
Das den Tieren ein freies, art- und rassegerechtes Leben auf naturbelassenem kräuterreichen Wiesen ermöglicht. Dieses schonende Weideverhalten fördert eine große Artenvielfalt in Flora und Fauna.

Was ist für uns BIO

 

Unsere Gallowayrinder grasen fast das ganze Jahr auf saftigen, grünen Wiesen.

Auch Tiere laufen lieber über Wiesen als auf betonnierte Flächen.

Die Kälbchen bleiben mindestens 9 Monate bei Ihren Müttern. Danach müßen wir Sie je nach Geschlecht trennen. In vielen Ställen kommen Sie gleich nach der Geburt in eine einzelne Box. Der Zuchtstier ist immer bei der Herde, so brauchen wir Sie auch nicht künstlich befrüchten. Bis zur Schlachtreife dauert es ca. 2 Jahre - so wächst das Tier ohne Kraftfutter langsam heran  und ergibt beste Fleischqualität.

Wo andere Tier innerhalb eines Jahres mit mehr Gewicht auf den Hüften zur Schlachtung gebracht werden.

 

 

   Unser Motto: Biologisch, regional und guat

 

Biologisch: Die biologische Wirtschaftsweise ist für uns nicht nur ein Muß, sondern eine Lebenseinstellung. Wir mähen unsere Wiesen nur 2x im Jahr um auch ein Absamen der Pflanzen und Kräutern zu gewährleisten. Das sich positiv auf die Pflanzen und Tiere auswirkt. z.B. bei der Fruchtbarkeit

Unsere Pflanzen dürfen in Ihrem eigenen Rhythmus wachsen, dass sich wiederum in unseren Lebensmittel widerspiegelt.

Nicht nur stressfreie Schlachtung,

sondern auch stressfreie Ernährung für Mensch und Tier.

 

Regional: Anbau und Ernte unserer pflanzlichen Erzeugnisse, Verarbeitung bis zum Verkauf direkt bei uns am Thurerhof. Ganzjährige Weidehaltung bei unseren Gallowayrindern.

 

Und guat: Lebensmittel, wo man noch die Natur schmeckt.

 

Wir sind Mitglied bei Bio Austria AT-BIO-501

Seltene Haustierrassen „das Altsteirer Huhn“

Alt Steirer Hühner
Alt Steirer Hühner

Unsere Altsteirerhühner legen im Durchschnitt zwar nur jeden 2. Tag ein elfenbeinfärbiges Ei, dafür verlängert sich aber die Lebensdauer um ein vielfaches.

Die Altsteirer haben noch alle natürlichen Instinkte und brüten Ihre Eier selber aus.

 

Die Altsteirer Glucke beschützt und begleitet Ihre Küken.

 

Ein besonderes Merkmal ist auch, dass der Urinstinkt der Futter-suche noch sehr stark ausgeprägt ist und somit der Futterverbrauch geringer ausfällt.

 

 

Veranstaltungen

Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.